Deutschpop für den Hausgebrauch

Man nehme:

  • Ein Goethe Insitut, zum Beispiel in Buenos Aires, und unendlich viel Geld, damit man
  • zwei Bands, die deutsch singen, einladen kann und diese dann
  • ein geiles Konzert im Stadion von Boca oder River machen oder besser noch im Schulhof der Goethe-Schule, und dann auch noch
  • eine Tour durch alle Deutschen Schulen im Land machen (die wollen bestimmt mal nach Patagonien), um das Ziel zu erreichen,
  • deutsche Sprache und Kultur auch wirklich hautnah und in Farbe zu vermitteln (man bedenke den Motivations- und Lerneffekt bei so einer Sache!).

Fertig ist die Deutsch-Pop-Fest-Kultur-Tour.

Favoriten: Auf jeden Fall Sportfreunde Stiller, Wir sind Helden, Fanta Vier (oder nur Thomas D.?), Fettes Brot, oder besser Neukommer wie Mia, Seeed, Juli und Silbermond, vielleicht aber doch lieber populäre Granaten wie Rammstein oder den Kometen Grönemeyer? Warum eigentlich nicht Reinhard Mey, Die Prinzen oder Nena, die Nena macht sowieso immer so schräge Dinger wie das mit ihrer Neuen Schule da in Hamburg…

Hmmm, die Auswahl ist doch nicht so einfach, wie ich dachte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.