Kooperatives Lernen

TeambuildingBei Brüning und Saum habe ich mich zum Moderator für Fortbildungen zum Kooperativen Lernen ausgebildet. Die besten Fortbildungen, die ich bisher gemacht habe. Ihre Bücher zum Kooperativen Lernen kann ich deshalb ebenso uneingeschränkt empfehlen wie die Fortbildungen, die sie anbieten (unter anderem über die GEW). Die Bücher sind direkt über den nds-Verlag der GEW NRW oder über den Buchhandel zu beziehen.

Sollten Sie Interesse an Fortbildungen zum Kooperativen Lernen haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf. Die Fortbildungen können durch modularen Aufbau individuell gestaltet und an Ihre Bedürfnisse angepasst werden, von halbtägigen bis mehrtägigen Veranstaltungen.

Brüning und Saum – die deutschen Greens

Das Buch „Erfolgreich unterrichten durch Kooperatives Lernen“ von Ludger Brüning und Tobias Saum vermittelt leicht erlernbare und doch wirksame Strategien zur Schüleraktivierung. Sie stützen sich dabei auf ein Konzept von Norm und Kathy Green. Lernen gelingt am besten in der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit anderen. Ein zentrales Prinzip des Kooperativen Lernens ist der Dreischritt „Denken – Austauschen – Vorstellen“ (think – pair – share), bei dem jeder Schüler zunächst für sich allein denkt oder arbeitet und erst anschließend mit dem Partner oder in der Gruppe Aufgaben bewältigt. Das konsequent an der Praxis orientierte Werk bietet ein umfangreiches Repertoire wirksamer Lehr- und Lernstrategien für ein aktives Lernen, inklusive Reflexionsaufgaben der eigenen Arbeitsweise und ansprechender Kopiervorlagen zum direkten Einsatz im Unterricht.

Fortsetzung eines Erfolgskonzepts

In diesem zweiten Band werden weitere Methoden und Lernarrangements vorgestellt, die sich in der Praxis und Lernforschung als sehr wirksam und motivierend erwiesen haben. Zum Beispiel Methoden

  • zum nachhaltigen Üben und Wiederholen (Gruppenturnier und Gruppenrallye)
  • zur Urteilsbildung und Argumentationsschulung (Strukturierte Kontroverse und strukturierte Debatte)
  • zur Begriffsbildung und Denkschulung (Concept Formation und Concept Attainment)
  • zum selbstgesteuerten und interessegeleiteten kooperativen Arbeiten in Projekten (Projekte in Kleingruppen)

Außerdem werden viele Fragen, die in der Praxis immer wieder auftauchen, eingehend thematisiert:

  •  Wie wird die Leistung beim Kooperativen Lernen bewertet, wie individuell gefördert?
  •  Wie verhält sich der Lehrer in den Phasen der Kooperation?
  •  Wie kann sich ein ganzes Kollegium auf den Weg machen, das Kooperative Lernen zu erlernen und langfristig umzusetzen?
  •  Was sagen empirische Untersuchungen zur Wirksamkeit des Kooperativen Lernens?

Dieser Band schließt nahtlos an den ersten Band an – anschaulich und lebendig, mit vielen Tipps und Hinweisen aus der Praxis. Ein Buch, das Mut macht und den eigenen Unterricht bereichern wird. Übrigens: Eine Online-Lernplattform wie Moodle kann einen solchen Unterricht ideal begleiten (Blended Learning als Form des Digital Learnings).

Also lautet der Beschluß:
daß der Mensch was lernen muß.
– Nicht allein das A-B-C
bringt den Menschen in die Höh‘.

Wilhelm Busch (1832 – 1908, deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller)